Festprogramm 2017

In diesem Jahr haben wir neben der Kunst auf der Straße und an Wänden ein umfangreiches Festprogramm u.a. mit Theateraufführungen, Kabarett, einem Konzert mit Musik von Johann Sebastian Bach, Live-Perfomance, Ausstellungen, Oldtimern und mehr.

Theater und Konzerte

Strassenkünstler

Theater „Wir sind Bettler“

Ein lutherisches Spectaculum in 9 Bildern von Dietrich Mendt

LutherverbrenntBulle_Thumann1872-73

Wie sehen wir Luther? Wie würde er sich heute selber sehen? Als großer Reformator? Als Heiliger? Im Luther-Jahr steht Martin Luther ganz hoch im Kurs. Aber was ist aus seiner Lehre geworden? Hätte er sich selber auf einem hohen Podest sehen wollen, wenn er die Entwicklung bis heute hätte voraussehen können? In Gesprächen zwischen Petrus und dem Teufel wird diese Frage diskutiert. Dass aus Luther ein Heiliger wird, da ist sich der Teufel sicher; „Ich gewinne“.
In kurzen Ausschnitten werden wichtige Begebenheiten aus Luthers Leben gezeigt und es wird erhellt, was für uns mit Luthers Namen verbunden ist. Doch der Teufel wird enttäuscht. Luthers letzte Worte auf dem Sterbebett: „Wir sind Bettler“. Das Spectaculum zeigt, dass sich Luther bis zum Tode treu blieb. Er wurde nicht übermütig und stolz, sondern blieb sich bis zuletzt seiner Begrenztheit bewußt. Gegen Luther konnte der Teufel nichts ausrichten; ist er bei uns Heutigen erfolgreicher?
Anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 und im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz hat sich eine Gruppe Laienschauspieler zusammengefunden, die an den Wein- und Kulturtagen das Spectaculum auf die Bühne bzw. in die Kirche bringt.

Darsteller
Luther – Helmut Helfer
Teufel – Hagen Thieme
Käthe – Anni Bentz
1. Mann + Gratulant + Petrus – Joachim Wünschel
2. Mann + Gratulant + Vater – Dr. Michael Stängle
Pfarrer (Festredner) + Melanchton – Ruprecht Döring
Frau + zugleich Mutter – Angelika Merz
Mädchen + zugleich Tochter – Christine Adam
Regie – Volker Vielhauer

Ort: Martinskirche Gönnheim
Zeit: Sonntag, 2. Juli 2017, 17.00 – 17.45 Uhr

[Bildnachweis: Wikimedia, Luther verbrennt 1520 in Wittenberg die Bannandrohungsbulle, Paul Thumann (gest. 1908), Öl auf Leinwand]

Festkonzert – Johann Sebastian Bach

Ensemble der Lehrkräfte und Schüler der Musikschule Rhein-Pfalz-Kreis.
Mit Streichern (Bass, Violine, Cello, Viola), Flöte, zwei Organisten, Cembalo.

Programm (Änderungen vorbehalten):

  • Orgelstück Präludium oder Fuge
  • Sinfonia aus der Kantate Nr. 49
  • Trio Sonate für Flöte, Violine Continuo
  • Solo-Suite Nr. 3 BWV 1009 für Viola solo (Teile daraus)
  • Orchester „Jesu bleibet meine Freude“
  • Bach – Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068 „Air“     
  • 6. Brandenburgisches Konzert für 2 Solo-Violen
  • 3. Brandenburgisches Konzert für Orchester

Leitung: Hiltrud Wies
Konzertdauer: ca. 1 1/2 Stunden – ohne Pause.
Ort: Martinskirche
Zeit: Samstag, 17:00

Umami Dance & Theatre Project

Das Künstlerduo, Gustavo Hoyos aus Spanien und Jerome Leperlier aus Frankreich, tritt seit 2013 weltweit auf Festivals auf, darunter Dubai Street Festival 2014, Cococalypse 2014 Berlin, Kulturufer Friedrichschafen 2015, Got Talent Spanien 2016, Fools Festival 2016 Irland.

Umami ist ein Wort in japanisch und bedeutet „Guter Geschmack“, im Sinne von süß, sauer, salzig oder bitter. Mit ihrer Mischung aus Tanz und Akrobatik verwandeln sie jede Straße zur Bühne und ziehen die Zuschauer in ihren Bann.

JEOSM PHOTOGRAPHY

UMAMI0105

 

Piky Potus

PIKY POTUS - TARJETA ADELANTE2